Idee - Konzept - Naming

Um das breite Informationsangebot rund um den Pferde- und Freizeitsport in Schleswig-Holstein transparent zu machen habe ich 2008 die erste Ausgabe von PeerBlatt im Eigenverlag herausgegeben. Der Name der Zeitung kommt aus dem plattdeutschen und heißt soviel wie "Pferdeblatt" also eine Zeitung für Pferde und Reiter.

Die erste Ausgabe umfasste immerhin schon 24 Seiten. Redaktionelle Kernpunkte sind seit jeher die Präsentation von Reiterhöfen und -Vereinen, Ausbildungreihen, Produkt- und Dienstleistungsvorstellungen und ein umfangreicher Veranstaltungskalender.

Viele Berichte, Artikel und Fotos sind dabei aus meiner Feder geflossen. Layout, Text., Foto und Grafik entstanden dabei komplett im eigenem Atelier, vierteljährlich mit einem Seitenumfang von ca. 36 Seiten. 2013 habe das Projekt abgegeben.